Zum Abschluss des Tennisjahrs

Liebe Tennisfreunde und Tennisfreundinnen,

das Tennisjahr geht jetzt mit Riesenschritten seinem Ende entgegen. Ich denke, dass wir wieder auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken können, im sportlichen, wie auch im gesellschaftlichen Bereich.

Unsere Mannschaften haben sich in den Verbandsspielen hervorragend geschlagen, insbesondere die Herren 30, die alle Spiele gewinnen konnten und ohne Punktverlust in die Oberliga aufgestiegen sind. Damit haben wir jetzt 2 Mannschaften, die nächstes Jahr in der zweithöchsten Spielklasse antreten können. Die Leistungen der Herren 30 und 65 sind auch von unserem Bürgermeister gewürdigt worden, der beide Teams im September im Rathaus empfangen hat.

Wir freuen uns, dass wir für die kommenden Rundenspiele 4 Teams melden konnten und zwar eine Herren 30-, eine Herren 60- und eine Herren 65-Mannschaft und, das ist neu, eine Herren 70-Mannschaft, die in der neu etablierten Senioren-Doppelrunde antreten wird.

Besonders erfreulich ist, dass wir nach der zweijährigen Coronapause unsere Jugendarbeit wieder aktivieren konnten. Wir haben die Zusammenarbeit mit den Schulen ausgebaut. Neben der Tennis-AG mit Grundschulkindern gibt es jetzt auch eine Kooperation mit dem Gymnasium. Für Schüler beider Schulen können wir, wie in vergangenen Zeiten, wieder ein Wintertraining anbieten, in der Walddorfer Halle und in der Gymnastikhalle der Hohenbergschule. Dass dies möglich ist, verdanken wir unseren sehr aktiven Mitgliedern Gerold und Konstantin, die bereit sind, das Training zu leiten. Dafür sind wir ihnen sehr dankbar.

Auch im gesellschaftlichen Bereich konnten wir unser Programm durchziehen. Unsere Clubabende waren wieder sehr geschätzt, nicht zuletzt, weil es immer etwas Leckeres zu essen gab. Ich erinnere mich da z. B. an das reichhaltige Käsebuffet von Bernd, bei dem wir nicht nur gut speisen, sondern auch sein zeichnerisches Talent kennenlernen durften.

Bereits im April haben wir uns mit einer Helfergruppe am Tag der Vereine auf dem Marktplatz beteiligt, übrigens mit einem sehr ansehnlichen finanziellen Erfolg. Wir hatten eine schöne Saisoneröffnung auf unserer Terrasse und im Oktober eine gelungene Saisonabschlusswanderung mit einem reichhaltigen Picknick und einem Essen im Clubheim. Am Pfingstmontag spielten wir unser traditionelles Bändelesturnier und nach dem Ende der Verbandsrunde gab es eine kleine Meisterfeier beim Clubheim. Ein Wermutstropfen war, dass unsere Vereinsmeisterschaften trotz Ersatztermin witterungsbedingt ausfallen mussten.

Ich hatte den Eindruck, dass das Tennisspielen unseren aktiven Mitgliedern das Jahr über wieder viel Spaß gemacht hat. Wir haben nicht nur gut trainiert, sondern auch kameradschaftlich zusammengearbeitet. So konnten wir das Vereinsschiff auf Kurs halten. Die Lenkungsgruppe und alle Ausschussmitglieder haben ihre Aufgabe gut erfüllt und sich dabei viel Mühe gegeben. Bei den Arbeitseinsätzen haben viele mitgeholfen, z. B. beim Herrichten und Unterhalten der Plätze oder beim Wirten an den Clubabenden. Ein gutes Miteinander ist letztlich die Voraussetzung dafür, dass das Vereinsleben Spaß macht und der Verein weiterleben kann.

Im Namen unseres Ausschusses und der gesamten Abteilung sage ich Euch für Euren tatkräftigen Einsatz ein herzliches Dankeschön.

Lassen wir uns von den Widrigkeiten des Alltags nicht kleinkriegen und freuen uns jetzt auf ein frohes Weihnachtsfest. Bleibt gesund und kommt gut ins neue Jahr.

Euer Eckart Heermann

Gelungener Saisonabschluss

Die fleisigen Wanderer auf Monhardt`s Höhen

Der schon traditionell gewordene Saisonabschluss der Tennisabteilung fand am vergangenen Samstag,den 8.10.22 bei herrlichem Herbstwetter statt.Ziel der Wanderung war der neu geschaffene Rastplatz bei Monhardt.Nach gut einer Stunde Wanderung durch den herrlich gefärbten Laubwald und immer wieder tollen Ausblicken  wurde Monhardt erreicht.Hier war schon alles für eine Stärkung vorbereitet.Bei Kaffee und Zwetschgenkuchen mit steifer Sahne wurde in geselliger Runde die wohlverdiente Pause genossen. Anschliessend ging es leicht Bergab Richtung Zementbrücke und auf dem Flößerweg nach Altensteig zum Abschluss ins Clubheim im Oberen Tal.Hier erwartete die Wanderer eine weitere Stärkung.Gemütlich nahm dann ein toller Tag sein Ende.

Dank an dieser Stelle an Bärbel,Monika,Melanie,Inge,Eckart und Martin für die perfekte Oganisation und Durchführung.

 

 

Einladung zur Saisonabschluss-Wanderung am 8.Oktober 2022

Liebe Tennisfreunde, liebe Tennisfreundinnen,

auch in diesem Jahr bieten wir unseren Mitgliedern und Freunden eine Saisonabschluss-Wanderung an.

Wir bleiben in der Nähe von Altensteig. Auf schönen, manchen vielleicht noch nicht bekannten Wald- und Feldwegen wandern wir nach Monhardt, wo wir auf einem neu angelegten Rastplatz am Ortsrand eine Pause einlegen. Dann geht es hinunter ins Nagoldtal. Die weitere Wegstrecke verläuft an der Monhardter Wasserstube und am ehemals Theurer`schen E-Werk vorbei zum Endpunkt am Parkplatz bei der Kläranlage. Von dort fahren wir ins Clubheim, wo uns u.a. ein ein warmes Gericht erwartet.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Ihre / Eure Tennisabteilung

Zeitlicher Ablauf

14.00 Uhr

Treffpunkt auf dem Parkplatz bei unserer Tennisanlage. Fahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung an der Kreisstraße nach Walddorf.

14.30 Uhr

Wanderung nach Monhardt

15.30 Uhr

Pause auf einem schön gelegenen Rastplatz am Ortsrand

ca. 16.45 Uhr

Ankunft der Wandergruppe am Parkplatz bei der Kläranlage. Die Fahrer holen die Fahrzeuge vom nahegelegenen Ausgangspunkt. Dann fahren wir zurück zu den Tennisplätzen.

ca. 17.00 Uhr

Abschlussessen mit Bewirtung im Clubheim

Meisterschaft wird gefeiert

Im Rahmen des Clubabends wird die souveräne Meisterschaft der Herren 30 am Mittwoch, 27.July auf der Clubheimterasse entsprechend gefeiert.Für Essen und Getränke ist gesorgt.Hierzu wird herzlich ab ca.19.30 Uhr auf die Anlage ins Obere Tal herzlich eingeladen.

Herren 30 ungeschlagen Meister

Auch im letzten Verbandsspiel zeigten sich die Herren 30 der TA Altensteig von ihrer besten Seite. Mit einem sicheren 4:2 Erfolg bei der TA VFR Cannstatt wurde das Team um Mannschaftsführer Martin Jocher ungeschlagen Meister in der Staffelliga.6:0 Punkte, 25:10 Matches, 53:25 Sätze und 360:257 Spiele lautet die stolze Bilanz der Meistermannschaft. In Cannstatt siegte im Einzel Wolfgang Baitinger, Marc Röttig und Tobias Kudera sowie das Doppel Marc Röttig/Tobias Kudera.

Herren 65 und 70 beenden Spielrunde

Mit einer 4:2 Niederlage beim Spitzenreiter TC Göppingen beendeten die Herren 65 die Saison in der Württembergstaffel. Die Spieler um Mannschaftsführer Karl Wallraff zeigten sich in einer sehr guten Form und mussten sich am Ende nur knapp geschlagen geben. Für den TSV siegten im Einzel Helmut Schlagowsky auf Pos.3 sowie das Doppel Karl Wallraff/Helmut Schlagowsky. Trotz des Abstiegs kann das Team auf eine tolle Saison zurückblicken, war man doch in allen Partien auf Augenhöhe und präsentierte die Tennisabteilung in der höchsten Württembergischen Staffel eindrucksvoll. Sehr angetan waren die anreisenden Teams von der Gastlichkeit und Bewirtung der Tennisabteilung. Für den TC Göppingen bedeutete dieser Sieg die Meisterschaft und damit gleichzeitig die Berechtigung zum Entscheidungsspiel um die Württembergische Meisterschaft.
Die Herren 70 gewannen ihr letztes Spiel in der Bezirksstaffel beim TSV Heumaden mit 5:1 und beendeten die Saison auf einem guten 3.Platz.
Für den TSV siegten im Einzel Rainer Lumpe, Jürgen Silzle und Heinz Gänssle sowie die beiden Doppel Joachim König/Rainer Lumpe und Jürgen Haar/ Jürgen Silzle.

Meisterschaft und Aufstieg der Herren 30

Mit einem sicheren 4:2 Erfolg gegen den TC Ebhausen setzen die Herren 30 ihre Erfolgsserie in der Staffelliga fort.Mit nunmehr 5 Siegen in Folge liegt das Team von Mannschaftsführer Martin Jocher vor dem letzten Spieltag am 24.7. beim der TA VFR Cannstatt uneinholbar an der Spitze und sicherte sich die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliagstaffel.Nach den Einzelerfolgen von Wolfgang Baitinger,Martin Jocher und Jörg Bühler ging man mit einer 3:1 Führung in die beiden Doppel.Den entscheidenden Siegpunkt sicherten dann Wolgang Baitinger/Jörg Bühler zum 4:2 Endstand bei.Herzlichen Glückwunsch allen Akteuren zu einer sensationellen Spielrunde.

Bezirksstaffel-Meistermannschaft der Herren 30 nach dem 4:2 Erfolg gegen den TC Ebhausen am 17.7.22
von hinten links:Walter Gall,Andreas Bayer,Wolfgang Baitinger,Jörg Bühler,
Vorne von links:Tobias Kudera,Axel Lutz und Mannschaftsführer Martin Jocher

 

 

 

Spitzenspiel um die Meisterschaft in der Bezirksstaffel

In einer vorentscheidende Partie um die Meisterschaft in der Bezirksstaffel erwarten die Herren 30 des TSV am kommenden Sonntag, 17.July den  Nachbarverein TC Ebhausen 1. Der TSV um Mannschaftsführer Martin Jocher führt  mit einer überragenden Bilanz von 4:0 Punkten die Tabelle an gefolgt vom TC Ebhausen mit 3:1 Punkten.Aufgeschlagen wird am Sonntag ab 10 Uhr auf der Anlage im Oberen Tal.Zuschauer sind herzlich willkommen zu dieser spannenden Begegnung.

Niederlage der Herren 65 in Vaihingen/Enz

Die Luft wird dünner für die Herren 65 des TSV Altensteig in der Württembergstaffel.Bei dem bisher sieglosen TSC Vaihingen/Enz gab es eine deutliche 5:1 Niederlage.Lediglich Helmut Schlagowsky auf Position 3 gewann sein Einzel zum zwischenzeitlichen 1:3. Anschliessend gingen dann auch beide Doppel an die Gastgeber.Mit nunmehr 1:3 Punkten befinden sich die Altensteiger in akuter Abstiegsgefahr vor dem letzten Spieltag beim Tabellenführer TC Göppingen,zumal drei der sechs Mannschaften den Gang in die Oberligastaffel antreten müssen.